Wanderreiten

Fotokurs Reiten

Im Takt des Hufschlags – Wanderreiten auf der schwäbischen Alb

Sich auf den Weg machen, ein paar Tage dem Terminkalender den Rücken kehren, aufbrechen zum Abenteuer Wanderritt. Für zwei, drei oder auch noch mehr Tage aussteigen aus dem Alltag und das Unterwegssein genießen.

Wacholderheiden, grünende Wälder, satte Wiesen, gelbe Ährenfelder, der Duft von Heu und feuchter Erde, das Gurgeln eines Baches, die Töne des Windes, der Vögel oder der Schafe, majestätische Schlösser, Burgruinen, Höhlen und freundliche Dörfer.

Es gibt viel zu entdecken und zu erleben. Wir sind den Tag unterwegs mit den Maultieren und Pferden, stärken uns mit einem Picknick aus den Satteltaschen, schlemmen und übernachten in guten Gasthöfen,  in gastfreundlichen Wanderreitstationen oder im Tausend Sterne Hotel im Schlafsack.

In der Regel beträgt die Reitzeit vier bis sechs Stunden. Der Rittführung vertrauend meistern wir die kleinen Abenteuer auf dem Weg. Gemeinsam neue Wege zu gehen, lässt uns dichter mit dem Muli oder dem Pferd zusammenwachsen. Ein paar Tage miteinander unterwegs zu sein, gibt uns die Möglichkeit die Tiere besser kennenzulernen und Freunde zu werden.

Für die Tagesritte und Wanderritte sind Reiterfahrungen Voraussetzung.
AnfängerInnen und wenig Geübten bieten wir kürzere Ausritte und viele Kurse zur Vorbereitung auf das Wanderreiten.
Auch die ⇒ Trekkingtouren sind eine gute Möglichkeit zum Einstieg.